Rettungshunde - Sassenberger (SV)

Direkt zum Seiteninhalt

Rettungshunde

Der Verein > Ausbildung
Rettungshundeausbildung bieten wir in unserer Ortsgruppe seit 2010 an. Sportlich aktive Hundeführer und Hunde eignen sich für die lange, zeitintensive Ausbildung. Besonders geignet sind gutartige, nervenfeste Hunde. Die Ausbildung beinhaltet die Teilbereiche Unterordnung, Personensuche und Gerätearbeit und sorgt so für eine anspruchsvolle und interessante Beschäftigung für das Team Mensch und Hund. Jeder Hundeführer, der Spaß an der Arbeit mit seinem Hund hat, ist herzlich willkommen.
Voraussetzung für die Teilnahme
Die Hunde sollten über einen Grundgehorsam verfügen, auch sollten Hund und Hundeführer körperlich gesund und fit sein. Der Hund muss gegen Tollwut geimpft sein und sollte eine gültige Hapftpflichtversicherung haben. Daher sollten Sie zur 1. Stunde eine Kopie der Versicherung und den Impfpass mitbringen.
Zur Übungsstunde sollten Sie ein geeignetes Halsband, sowie eine Leine ohne Beschläge mitbringen. Zum Belohnen einen Spielball oder eine Beißwurst. Auch eignen sich Weichleckerchen aus Käse oder Wurst - möglichst keine Hartleckerchen.
Für Sie selbst geeignete Kleidung und viel Spaß am Training.
Übungsleiterin Petra Lerche

Übungsleiterin Petra Lerche

Ich, Petra Lerche, bin seit 12 Jahren in der OG-Sassenberg. Ab 2007 bis heute stelle ich mich der reizvollen Aufgabe, Rettungshunde im SV auszubilden. Die Flächensuche, das Gerätetraining und die Unterordnung sind interessante Beschäftigungen für aktive Hunde und ihre Besitzer. Mein eigener Schäferhund hat zusätzlich eine Ausbildung beim Arbeiter Samariterbund als geprüfter Rettungshund. Durch die Teilnahme an vielen Prüfungen und Deutschen Meisterschaften habe ich zu meiner Ausbildung als Übungsleiterin für Rettungshunde sehr viel Erfahrung über die RH-Arbeit gesammelt, die ich gerne an interessierte Hundeführer weitergeben würde.

Zurück zum Seiteninhalt